Journey to France 2001, Part 3: Nizza

July 16, 2001, Monday: Nizza. We visit the Chagall-Museum and the Matisse-Museum. On our way back to Menton we drive through Monaco and ,race‘ around the Formula-1-racing-course.

Musée Matisse, Nizza

Musée Matisse, Nizza

Museen-Tag in Nizza. Zuerst das Chagall-Museum, mit Bildern zur Bibel, die sehr beeindruckend sind. Man müsste viel Zeit zum Betrachten haben. Dann das Musée Matisse. Im Park davor zeichnen wir alle die Ölbäume. Das Museum bietet eine ziemlich kleine Dauerausstellung, die aber einen guten Überblick über das Werk Matisses gibt. Sonderausstellung über die Kapelle von Vence.

Anschließend Großeinkauf im Carrefour. Rückfahrt nach Menton über die Basse Corniche. In Monaco fahren wir die Rennstrecke ab.

July 17, 2001, Tuesday: Again a day at Nizza.

Zeltabbau. Dann wieder Nizza. Das Musée Masséna hat zu, wir zeichnen im Garten davor. Dann im FNAC. Lorenz, Paul und ich suchen das Musée Dufy, finden es aber nicht.

In the Musée des Beaux Arts, Nizza, I drew this selfportrait (1883) of Marie Bashkirtseff (1858-84).

In the Musée des Beaux Arts, Nizza, I drew this selfportrait (1883) of Marie Bashkirtseff (1858-84).

Um ca. 16 Uhr kommen wir zum Musée des Beaux Arts, wo es z. T. kuriose Werke (z. B. von Jean Cheret knallige Pastelle, von Gustave Adolphe Mossa höchst schwüle symbolistische Werke), aber auch eine gute Dufy-Sammlung gibt.

17.30 Uhr Abfahrt, wir düsen bis Fréjus, finden dort einen eher ungünstigen Platz für das Zelt am Campingplatz Pont d‘Argens – direkt neben der Straße.

Advertisement

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s