Journey to France 2001, Part 2: Monaco

Saturday, July 14, 2001, Monaco

From Menton we go by train to Monaco. There we visit the Oceanographic Museum and the city.

wale

Skeleton of a wale, 20 m long; Oceanographic museum, Monaco

Wir gehen zum Fuß zum Musée Ocenanographique, besichtigen das Aquarium (höchst beeindruckend, enthält z. B. ein Stück Korallenriff original aus dem Roten Meer, ein riesiges Becken für große Fische, das sukzessive immer mehr besiedelt wird, gewaltige Moränen, usw.). Im Museum dann dieses große Wal-Skelett (ca. 20 m lang). Auch eine Gyotaku-Ausstellung (spezielle japanische Fisch-Abpaus-Technik).

The Casino at Monaco.

Mit dem „Azur-Express“ (einem Schnauferl-Zug) fahren wir Monaco ab, zum Teil auf der Rennstrecke, machen beim Casino kurz Station, spazieren dann durch die Altstadt und eine Geschäftsstraße zum Bahnhof.
Um 20 Uhr sind wir zurück am Campingplatz. Großes Spaghetti-Mahl mit Rosé-Wein. Beim abendlichen Lesen fallen mir nach eineinhalb Sätzen die Augen zu…

Sunday, July 15, 2001, Menton

It is windy, we can swim in big waves. In the afternoon we go to the little village of Roquebrune.

Around our tent there are masses of ripe greengages the wind has blown from the tree.

Around our tent there are masses of ripe greengages the wind has blown from the tree.

Vormittag scheitern wir bei dem Versuch, zu Fuß ins alte Dorf Roquebrune zu gehen. Erst am Nachmittag nach einem Bad in den aufgepeitschten Wellen gelingt es uns – per Auto. Es tröpfelt, daher keine Skizze des malerischen Örtchens. Der Wind hat inzwischen Massen von wunderbar reifen und wohlschmeckenden Ringlotten (Reineclauden) vom Baum neben unserem Zelt geblasen.

Advertisement

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s